⮜ Züruck zur Homepage

10 Maßnahmen, wie Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen schützen können

So machen Sie ihr Zuhause noch sicherer!

Da die Zahl der Einbrüche in den winterlichen Monaten um die Hälfte mehr ist als in den Sommermonaten, gilt es, sich gut über Prävention zu informieren.
Die in Neubauten oft schon integrierten Sicherheits- und Alarmanlagen bleiben bei älteren Häusern oftmals aus und wurden auch im Nachhinein nicht immer eingebaut.
Um Ihnen und Ihren Lieben dabei zu helfen, sicher durch die „Hochsaison der Dämmerungseinbrüche“ zu kommen, haben wir für Sie „10 Maßnahmen, um Ihr Zuhause vor Einbrüchen zu schützen“ zusammengefasst.

1.       Sperren Sie stets die Türen zu!

Viele denken, es sei nicht wichtig, die Wohnungstüre zuzusperren, wenn man Zuhause ist. Jedoch verschafft einem das mehr Zeit, sollte sich jemand an der Wohnungstüre zu schaffen machen. Auch hat eine deutsche Studie ergeben, dass Einbrecher unabgeschlossene Türen als quasi offen ansehen, weil es in vielen Fällen ein Leichtes ist, diese zu öffnen.

2.       Laden Sie den Täter nicht ein!

Verlocken Sie keinen Täter mit herumliegenden Werkzeugen und offenen Balkon- oder Terrassentüren!
Auch sollten Sie „geheime“ Schlüsselverstecke im Freien lieber nicht verwenden, da diese oftmals sehr leicht zu finden sind!
Des Weiteren raten wir vom Parken teurer Autos im Freien vor dem Haus ab, wenn eine Garage vorhanden ist. Täter sollten nicht den Eindruck gewinnen, dass hier sonderlich viel Beute zu machen sei!

3.       Jalousien, Rollos und Vorhänge verändern!

Gesetzt den Fall, dass Sie sich im Urlaub befinden und keiner Ihr Zuhause bewohnt, sollten Sie Ihren Nachbarn darum bitten, beim Blumengießen Jalousien und Rollos sowie Vorhänge zu verändern. Viele Täter beobachten das „Objekt Ihrer Begierde“ schon einige Zeit bevor sie den Einbruch wagen. Regelmäßige Veränderungen der Fensterbereiche kann Einbrecher abschrecken.

4.       Kellerräume sichern

Sorgen Sie unbedingt dafür, dass Ihre Kellerabteile gesichert sind. Denn ein teures Rennrad, hochwertige Ski und dergleichen sind eine Einladung. Und bei einem gut bestückten Kellerabteil kann der Einbrecher davon ausgehen, dass sich in Ihrer Wohnung auch lukrative Beute finden lässt!

5.       Postfach leeren!

Lassen Sie Ihr Postfach während Ihrer Abwesenheit nicht aus allen Nähten platzen! Bitten Sie Nachbarn, Familienmitglieder oder gute Freunde darum, dieses regelmäßig für Sie zu entleeren.

6.       Wir raten Ihnen: Installieren Sie Bewegungsmelder!

Bewegungsmelder rund um das Haus, welche Lichter angehen lassen, schrecken Diebe ab! Das Risiko, erkannt zu werden, steigt bei greller Beleuchtung rund um das ganze Haus!

7.       Gegenstände mit sehr hohem Wert

Wir raten Ihnen, sehr teure Wertgegenstände oder hohe Bargeldbeträge nicht in Ihrem Wohnbereich zu verstecken. Solche vermeintlichen „Verstecke“ werden von Profi-Einbrechern mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr rasch entdeckt. Unser Tipp: Verschließen Sie derartige Geldwerte in einem Bankschließfach. So können Sie ganz sicher sein, dass sie niemand entwendet.

8.       Aufbruchsperren

Aufbruchsperren können an Balkontüren und Fenstern montiert werden. Preisgünstig erhalten Sie solche im Fachmarkt oder im Internet.

9.       Zeitschaltuhren und Fernsehsimulatoren

Um automatisch während Ihrer Abwesenheit im Dunkeln oder in der Dämmerung. Licht in den Wohnräumen zu haben, können Sie Zeitschaltuhren montieren. Auch sind sogenannte Fernsehsimulatoren sinnvoll! Diese verbrauchen wenig Energie und leuchten den Raum wie ein Fernseher aus. Auch dieser lässt sich so einstellen, dass er sich täglich zu einer gewissen Zeit ein- und wieder ausschaltet. Beides suggeriert Anwesenheit und verunsichert den Täter.

10.   Facebook, Instagram und Co – lieber nicht!

Nun haben Sie an alles gedacht, nicht? Ihre Nachbarn werden sich um alles kümmern und Sie können beruhigt auf Urlaub fahren. Aber ACHTUNG: Machen Sie nicht all diese Bemühungen mit einem einzigen kleinen Facebook-Posting zunichte! Also kein „Ich-bin-dann-mal-weg“-Posting auf Social-Media-Plattformen! Warten Sie mit Hochladen Ihrer Urlaubsbilder noch bis nach Ihrer Heimreise! Sie wollen doch nicht einer breiten und großteils unbekannten Öffentlichkeit mitteilen, dass Sie jetzt weit weg sind und sich daher niemand in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung befindet?

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen!

Auch das Thema Sicherheit ist ein Teil unseres Anliegens, für Sie den idealen Wohntraum zu gestalten! Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps helfen zu können, Ihr Zuhause noch sicherer zu machen!
Ihr Team von Bamberger Immobilien

Quellen:

https://versicherungsblog.lamie-direkt.at/tipps-einbruchschutz
https://wien.orf.at/news/stories/2873351/
https://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_58850742/umfrage-einbruchschutz-zu-oft-ignoriert-15-einbruchschutz-tipps.html
iStock





Last modified onDienstag, 29 Januar 2019 10:34
Sophia

Liebe Grüße aus Salzburg 💟

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

DIREKT UNVERBINDLICH BEI UNS ANRUFEN ODER EINFACH PER E-MAIL

+43 662 42 34 20 E-MAIL ✉

IHRE IMMOBILIE WERTSCHÄTZEN

WERTRECHNER ÖFFNEN

MIT BAMBERGER VERKAUFEN

IHR NÄCHSTER SCHRITT

SIE SIND INVESTOR?

HÄUSER & VILLEN

AUSGEWÄHLTE TOP IMMOBILIEN

BAMBERGER SELECT